Ziel 1

Notwendigkeit einer Europäischen Aktion

Nicht nur wir Deutsche, auch unsere europäischen Nachbarvölker befinden sich im tödlichen Würgegriff einer institutionalisierten Völkermordpolitik. Im Gewand wohlklingender und irreführender Begriffe wie Demokratie, Menschenrechte, Freiheit, Toleranz und Humanität führen sie Krieg gegen ihre eigenen Völker. Denn die seit Jahrzehnten stattfindende und ab dem Sommer 2015 sprunghaft angestiegene Massenansiedlung fremder Ethnien in Europa erfüllt den Tatbestand des Genozids an den Völkern dieses Kontinents.

Rede des Vertreters der Volkstreuen Jugend Fürstentum Liechtenstein am Europafest 2015

Auf vielfachen Wunsch veröffentlichen wir auf unserer Weltnetzseite in den kommenden Wochen die Reden der Vertreter der einzelnen Organisationen am Europafest 2015 (Bericht zum Europafest). Den Anfang macht die Rede des Vertreter der Volkstreuen Jugend Liechtenstein (VJFL) mit dem Titel „Liechtenstein-Deutschland-Europa“,

In eigener Sache | Ziel 1

Ein kurzer Rückblick auf die letzten Jahre zeigt uns, dass sich die Europäische Aktion seit ihrem Bestehen in weiten Kreisen der völkisch-nationalen Bewegung als authentische Trägerin jenes Gedankens etabliert hat, für den bereits vor 70 Jahren das tapferste Blut auf den Schlachtfeldern Europas vergossen wurde.