Ziel 5

Juni-Bericht aus Sachsen-Anhalt

Unsere Kameraden aus Sachsen-Anhalt waren auch im Sommersonnenwende-Monat Juni aktiv und für deutsche wie auch europäische Interessen unterwegs. Mit ihrer Teilnahme am Tag der deutschen Zukunft in Karlsruhe am 03.Juni haben sie dabei mitgewirkt, den Widerstand gegen den Völkermord an uns Deutschen auf die Strasse zu tragen und ein Signal gegen diese wahnsinnige,

Herrschaft durch Sprache

Was George Orwell in seinem Roman „1984“ einst als frei erdachte Erzählung zu Papier gebracht hat, ist in diesen Tagen längst zur bitteren Realität geworden.
Wir sind eingepfercht in einem totalitären Herrschaftssystem, das unsere Gedanken steuert, unser Bewusstsein beeinflusst und so unsere gesamte Realitätswahrnehmung beeinträchtigt.

Mut zur Tat

Es klingt absonderlich, doch die aus allen Fugen geratene Zufuhr der afro-asiatischen Völkerscharen nach Europa hat zweifelsfrei auch ihre positive Wirkung. Jahrzehntelang bildeten der humanitäre Imperativ und die daraus abgeleitete Toleranz die oberste Handlungsmaxime vieler Europäer.
Massenpsychologisch abgestützt wurde und wird die Multiethnisierungs-Politik – die in Tat und Wahrheit eine Völkermord-Politik darstellt –

Der Niedergang als Notwendigkeit zum Aufstieg

Wir durschreiten ein wahrlich finsteres Kapitel der Weltgeschichte. Europa wird mit art- und wesensfremden Invasoren regelrecht überflutet und seine indigenen Völker an den Rand ihrer Existenz gedrängt. Doch statt dieser tödlichen Gefahr endlich Gewahr zu werden und den Kampf um den Erhalt der ethnisch-kulturellen Eigenart aufzunehmen,

Vom Wesen des Liberalismus

Wir leben in einem Abschnitt der Geschichte, der geprägt ist von allgemeiner Sittenverwahrlosung. Trotz Fortschrittsideologie, materiellem Wohlstand und einer überdimensionalen „Selbstverwirklichung“ greift eine allgemeine Atmosphäre der Unvernunft, der Depression und geistigen sowie moralischen Verrohung um sich. Durch das Fehlen elementarer Wert- und Haltungsmassstäbe sind den modernen Menschen die inneren Lebensstützen geradezu abhandengekommen.

Den Feind erkennen – Zionismus und Islam

Von Dr. Rigolf Hennig
Seit geraumer Zeit ist der Islam Gegenstand der Verteufelung vor allem durch angeblich aufgeklärte Volkstreue. Die “Gutmenschen“ beschränken sich hier auf die radikalen Islamisten und wollen die gemässigten – das ist die Mehrheit – “integrieren“,

Die Neuordnung Europas

von Rigolf Hennig
Wenn nicht alle Zeichen trügen, steht das System, welches wir das Zionistische nennen, vor seiner Götterdämmerung. Dieses System hat sich im Laufe von über 350 Jahren mit zunehmender Geschwindigkeit durch die gewachsene Ordnung der Völker gefressen und diese zuletzt fast beseitigt.